Logo

Durchsatzwaage DW 1500 / 2500

Durch die Einführung von Qualitätsrichtlinien gewinnt die Erfassung von Produktionsdaten immer mehr an Bedeutung, die auch die Messung von Ausstoßwerten von Recyclinganlagen notwendig macht.

Speziell für diesen Anwendungsfall wurde von der Firma Ekuma eine Durchflußwaage zur kontinuierlichen Erfassung von Durchsatzmengen aus leicht rieselförmigen Stoffen wie Granulat und Mahlgüter entwickelt. Dabei wurde besonders auf die einfache Bedienung, hohe Qualität der verwendeten Komponenten und damit geringe Servicekosten und eine hohe Betriebssicherheit Wert gelegt.

Die kompakte Bauweise erlaubt einen Einsatz auch auf engstem Raum; der Schaltschrank kann auf Wunsch auch extern mit bis zu 20 Meter Verbindungskabel zwischen Wägebehälter und Schaltschrank geliefert werden. Alle mit Granulat in Berührung kommenden Teile sind aus rostfreiem Stahl gefertigt. Bei den Rohranschlüssen wurde besonders auf große Durchmesser bzw. möglichst geringe Verjüngungen geachtet, damit es nicht zum Verstopfen der Waage mit Granulatketten, feuchtem oder aufgegastem Granulat kommen kann.

Der Pneumatikschieber ist aus extra behandeltem, rostfreiem Stahl, der auch noch nach jahrelanger Benutzung einen störungsfreien Betrieb garantiert, da praktisch keine Verschleißerscheinungen auftreten. Bei einem Ausfall der Stromversorgung oder der Druckluft öffnet der Schieber automatisch, wodurch die Produktion trotz Ausfall der Wiegeeinrichtung gewährleistet ist. Durch die Kapselung der Wiegeeinrichtung können Schmutz und Staubanteile nicht in den Wägebehälter gelangen.

Fehlmessungen sowie Ausfälle können daher ausgeschlossen werden. Die verwendeten elektrischen Bauteile sind weltweit lokal erhältlich. Als Steuerung kommt eine SPS zum Einsatz, die für extreme Umgebungstemperaturen bzw. rauhen Betriebsbedingungen geeignet ist (Schaltschrank IP 55). Eine Inbetriebnahme vor Ort von einem Ekuma Techniker ist nicht notwendig, da die Waage mit einer Bedienerführung am Terminal sehr einfach abgeglichen werden kann.

Folgende Daten können am Bedienterminal standardmäßig angezeigt bzw. eingegeben werden:
Druchfluss/Stunde Der angezeigte Durchsatz/Stunde wird aus dem Mittelwert der letzten zwei Minuten auf eine Stunde hochgerechnet.
Schichtzähler Anzeige der Nummer des Schichtführers (1 - 4), Anmeldedatum und Anmeldeuhrzeit sowie der bisher produzierten Menge. Wird derselbe Schichtführer das nächste Mal angemeldet, werden die alten Daten gelöscht und die neue Startzeit übernommen.
Wochenzähler Der Wochenzähler kann beliebig gestartet werden und zählt die produzierte Menge vom Startzeitpunkt bis zum Aufruf des Menüs in Tonnen (2 Kommastellen).
Jokerzähler Dieser Zähler kann beliebig oft gestartet, gestoppt bzw. Rückgesetzt werden.
Schichtprotokoll Nach Eingabe einer Schichtführernummer wird das zuletzt produzierte Gesamtgewicht dieses Schichtführers sowie das Datum und die Uhrzeit der letzten An- und Abmeldung angezeigt.
Servicemenü Hier kann das Entleerungsgewicht des Wiegebehälters geändert werden, das aktuelle Gewicht des Wägebehälters abgelesen sowie das aktuelle Datum und die Uhrzeit gestellt werden.
Type DW 1500 DW 2500
max. Durchsatz/Stunde 1500 2500
max. Fassungsvermögen Wiegebehälter 51 Liter (25 Kg) 85 Liter (35 Kg)
Rohranschluß Einlaß 100 mm 100 mm
Rohranschluß Auslaß 100 mm 100 mm
Anzeige 2 zeilig 20 Zeichen 8 mm 2 zeilig 20 Zeichen 8 mm
Schaltschrank extern OPTION OPTION
LED Anzeige (Durchfluß/Stunde) OPTION OPTION
Protokolldrucker OPTION OPTION
Granulattransporteinheit OPTION OPTION
Zyclon OPTION OPTION
Abmessungen B x T x H 640 x 700 x 1750 mm 640 x 700 x 2000 mm
a * b * c * d 1720 x 710 x 250 x 270 mm 1720 x 710 x 250 x 270 mm