Logo

Super Cleaner Ekuma 700

zur Entfernung von Kunststoff-Verunreinigungen von Metallteilen

    Besondere Merkmale und Vorteile:
  • Verwendbar zur Entfernung von sämtlichen Thermoplasten und Mischkunststoffen
  • Schneller Reinigungszyklus
  • Einfache und sichere Bedienung
  • Hohe Zuverlässigkeit und wartungsfreier Betrieb
  • Schonende Reinigung erhöht die Lebensdauer der Werkzeuge
  • Gute Umweltverträglichkeit, da keine Verbrennung stattfindet
  • Geringer Energieverbrauch und kostengünstiger Betrieb
Einleitung:

Der Super-Cleaner EKUMA 700 mit einer Arbeitskammer von 707 x 654 mm Durchmesser eignet sich ideal zur raschen und schonenden Entfernung von Kunststoffverunreinigungen von Extrusionswerkzeugen und Filterteilen.


Anwendung:
Verwendbar zur Entfernung von Thermoplasten von verschiedensten Metallteilen und Extrusionswerkzeugen mit einer sicheren und effizienten Methode ohne Beimengen eines Reinigungsmittels. In den meisten Fällen beträgt der Reinigungszyklus, abhängig von der Größe des Werkzeuges, zwischen 120 und 240 Minuten bei einer Arbeitstemperatur von 400°C bis 450°C und einem beaufschlagten Vakuum von -0,4 bar. Das Gerät kann einfach in jedem Raum aufgestellt werden, wo eine Wasserzufuhr sowie ein Wasserablauf, ein Gasabzug sowie elektrische Energie zur Verfügung steht.

Sicherheit:
Während des Reinigungsvorganges unter Vakuum findet keine Verbrennung statt. Dieser Vorteil bringt einerseits eine hohe Sicherheit für das Personal mit sich und andererseits schützt es die zu reinigenden Teile vor hohen örtlichen Überhitzungen, was zum Ausglühen oder Brechen der Teile führen kann.

Arbeitsweise:
Der Super-Cleaner EKUMA 700 wird auf die vom Hersteller zu reinigenden Teile empfohlene Temperatur eingestellt. Die Teile werden auf die am Deckel befindliche Gitterauflage gelegt. Der Ofen wird geschlossen und die Vakuumanlage eingeschaltet. Durch die Temperatur (je nach Werkstoff und Kunststoff 400°C bis 450°C) wird der Kunststoff zum Abrinnen von Metallteilen gebracht. Dieser Kunststoff rinnt über den Ablauftrichter direkt in den Abkühlbehälter und erstarrt. Durch das herrschende Vakuum im ganzen System kann es zu keinem Entflammen des Kunststoffes bzw. der Gase kommen. Die von der Vakuumpumpe abgesaugten Gase kondensieren im Kondensatbehälter, etwaige anteilige Festkörper werden vom Abscheidesieb zurück- gehalten.

Die restlichen am Werkstück verbleibenden Kunststoffreste verkrecken bzw. veraschen und lassen sich nach Entnehmen mühelos abbürsten bzw. abblasen. Der beschriebene Vorgang läßt sich mittels Zeitschalter automatisch zeitlich begrenzen, d.h. je nach Art und Größe des Werkstücks bzw. Verunreinigung wird die Behandlungszeit vorgegeben.
Umweltverträglichkeit:
Der Vorteil dieses Systems liegt in der für das Werkstück äußerst schonenden und temperaturgenauen Reinigung. Weiters ist durch das Vakuumsystem eine gute Umweltverträglichkeit gegeben. Der Abkühlbehälter bzw. der zwischengeschaltete Kondensatbehälter mit Abscheidesieb garantieren das weitestgehende Zurückhalten von umweltschädlichen Rückständen. Durch die an Abkühl- und Kondensatbehälter befindlichen Reinigungsöffnungen lassen sich die Rückstände leicht entnehmen und der Entsorgung zuführen.
Technische Daten:
Außenabmessungen: [mm] L 1950mm x B 950mm x H 1570mm
Gewicht: 533 kg
Abmessung Behälter innen: ∅ 707 x 654 mm
Nutzbarer Arbeitsraum: L 600 x B 600 x H 292 - 486mm
Max. Werksstückgewicht: 170 kg
Elektrische Anspeisung: 3 x 400 V / 50 Hz
Steuerspannung: 230 V / 50 Hz
Pumpenmotor: 1,5 kW; 2800 min/l
Heizungen: 9 x 1 kW
Wasserverbrauch der Vakuumpumpe: 1 - 1,5 Liter/min bei 1,5 bar
Wasseranschluß: 1/2"
Wasserauslaß: 1"